Follow us

Twitter

Racing 

Formula Windsurfing (Racing) gilt als Formel-1 des Windsurfsports. In keiner anderen Disziplin kommt so extremes Material zum Einsatz. Die Segel sind bis zu 12,5 qm groß und die Boards bis zu 100 cm breit. Derartig angefeuert erreichen die Windsurfer schon bei drei bis vier Windstärken abenteuerliche Geschwindigkeiten. Bei bis zu 100 Startern, die gleichzeitig an den Start gehen, kann es so schnell zu spektakulären Kollisionen kommen.

- über 50 Km/h
- Start ab 3 Bft
- Full-Fleet Disziplin (bis zu 100 Teilnehmer gleichzeitig auf der Bahn)
- hoher internationaler Stellenwert
- Taktik, Technik, Tuning und High-Tech-Material

Als deutsche Favoriten gelten der amtierende Deutsche Meister Vincent Langer (GER-1), Nicolas Prien (GER-7) und Fabian Mattes (GER-202).