Follow us

Twitter

Moderation

„Die Moderatoren werden gebeten, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren“, ach was!

Mit Beginn der Saison 2016 dürfen wir Lars Grüning als neuen Moderator auf Sylt begrüßen.


Wo kommst du her? Was hast du bisher gemacht?
"Geboren bin ich in Hamburg. Aufgewachsen in Neustadt in Holstein bzw. Pelzerhaken direkt an der Ostsee.
Nach dem Abi ging es zum Sportstudium nach Göttingen. Aber schon nach zwei Jahren haben mir Wind und Küste gefehlt und ich zog nach Kiel, wo es mich bisher auch gehalten hat. Über ein Praktikum beim Radio ging es in der Medienlandschaft immer weiter. Von Radio, Fernsehen und Eventmoderation ist seitdem alles mit dabei gewesen. Und jetzt auch noch auf die wunderbare Bühne von Westerland!    

Konntest du schon immer viel und lange reden? Oder wolltest du früher einmal etwas anderes machen?
"Mein gesamter Familien-, Freundes- und Bekanntenkreis würde die erste Frage mit einem klaren JA beantworten und ein ZU VIEL dahinter setzen! Tatsächlich wollte ich zu Beginn Sportjournalist werden... Also könnte man sagen, ich habe es ganz gut getroffen."

Was war das Spektakulärste/Skurrilste was du in deinem Job mal erlebt hast?
"Über einen gereizten Profihandballer, dem meine Frage nicht gepasst hat, angedrohter körperlicher Züchtigung, dem Fähigkeitsverlust des Fahrradfahrens, als ich beim Ocean Jump die Rampe als Moderator runter musste, war schon einiges dabei. Mal sehen was mich hier dann so erwartet ;)"

Moderierst du oft als Team? Oder bist du eher eine One-Man-Show?
"Ist ja wie im Privatleben! Man kommt alleine gut klar - aber manche Sachen machen eben zu zweit mehr Spaß! Aber kurz im Ernst: Viele Veranstaltungen moderiere ich zusammen mit meinem Kollegen Maschine. Und jetzt müssen eben auch Nik und Pascal da durch..."

Lars, war bisher noch nie auf Sylt. Was erwartest du dir von der Insel und von den Events?
"Nie stimmt nicht ganz. Ich war mal zum Handballtrainingslager da! Aber da hab ich außer Dünen, die ich hochsprinten musste nicht viel gesehen. Und es ist schon ein wenig her.
Aber ich bin mega gespannt auf die Insel und auf das Event. Surfen/Kiten und Sylt gehören ja zusammen wie Bud Spencer und Terrance Hill. Ich freu mich auf großen Sport für die Zuschauer, viel Wind für die Sportler und ein bisschen Sonne für mich... "

Bist du privat auch Wassersportler?
"Zählen wir "1x um die Boje schwimmen" dazu? Dann ja!"

Welche 3 Dinge nimmst du definitiv mit nach Sylt?
"Dann am besten 3x frische Boxershorts... Obwohl 2x und eine Badeshorts…"

Worauf freust du dich am meisten?
"Also zum einen natürlich auf die neue Erfahrung mit der ganzen Belegschaft. Zum Anderen auf das Event an sich... Und ich hab irgendwas von sehr spannenden Liveacts und Aftershowparties gehört!"



... und wer ist eigentlich Maschine?


Wir freuen uns euch sagen zu können, dass unser Moderatorenteam Zuwachs erhält. Lars Grüning alias Liebes-Lars wird in diesem Jahr Unterstützung von Andreas Pooch alias Maschine bekommen.

Wie kommt es, dass du in diesem Jahr die Kitesurf Masters und die Formula Windsurfing WM auf Sylt moderierst?
Durch meinen Partner Lars vom Epizentrum. Er hat 2016 schon beim Summer Opening auf Sylt moderiert und mich jetzt, wie schön, dazu geholt für die Entertainment-Seite in der Hauptsache, aber auch für schöne Außenreports und Dinge in der Richtung 🙂 – schauen wir mal…

Du bringst deine ganz eigenen Ideen auf einer Veranstaltung ein. Welche hast du für Sylt?

Mehr Aktionen mit und ohne Publikum auf den Publikumsarealen zu starten, ohne den Leuten auf den Zeiger zu gehen. Schöne Gewinnspiele und ein wenig Abwechslung, gerade dann, wenn auf dem Wasser nichts passiert … Interviews aus dem Fahrerlager oder/und direkt vom Wasser. Ich denke, da werden sich auch vor Ort noch viele spontane Aktionen ergeben.

Worauf freust du dich?

Auf das Team und die Zeit am Wasser generell. Nette Menschen um einen rum und natürlich auf das schöne Wetter.




Was machst du, wenn du keine Wassersportevents auf Sylt moderierst?
Ich moderiere viele andere Veranstaltungen, Festivals wie Wacken, auf Kreuzfahrtschiffen oder Funsportaktionen (Ocean-Jump auf der Kieler Woche als Beispiel) und Charity-Events. Viel davon mit Lars zusammen. Ich organisiere Charity-Rallys durch Europa, um die Ostsee oder durch das (zur Zeit noch :)) United Kingdom. Das mache ich mit den Leuten von SAC (Superlative Adventure Club) in Hamburg zusammen. Eine recht schöne und erfolgreiche Sache, welche viele Spenden generiert. Privat mache ich gerne Musik mit den Bands ‚Das Beben‘ und ‚Rakete Mendoza‘, in denen ich spiele. Sind ein jedes Mal schicke Gigs 🙂 – vielleicht ja auch mal hier auf Sylt, haha… Sonst schreibe ich, reise, bin schauspielerisch unterwegs und entspanne mich bei allem, wo man sich entspannen kann…

Wie kam es, dass du Moderator geworden bist?
Das kam durch den Job als Animateur, den ich lange gemacht habe. Danach gab es eigentlich nur noch Entertainment im weitesten Sinne für mich.

Was war das Spektakulärste/Skurrilste was du in deinem Job mal erlebt hast?
Da gab es einige tolle Sachen, wie mit der Band in der Sauna zu spielen, oder mit dem Hubschrauber ins Football-Stadion einzufliegen und aus dem Heli heraus zu moderieren. Richtig schön war eine Trauungszeremonie, die ich unter Wasser durchgeführt habe…

Bist du privat auch Wassersportler?
Ich tauche recht gerne und gehe viel schwimmen.

Wieso sollte man unbedingt das Summer Opening besuchen?
Die gesamte Athmosphäre. Sportliche Höchstleistung gepaart mit dem Ambiente und allem an Aktionen. Für alle, die den reinen Sport lieben ebenso interessant und kurzweilig, wie für alle, die einfach einen schönen Tag haben wollen. Das kitzeln wir noch ein wenig raus 🙂.

Welche 3 Dinge nimmst du definitiv mit nach Sylt?
Bingokiste, Trägershirt und Kopfschmerztabletten.

Vielen Dank, Maschine! Wir freuen uns auf tolle Veranstaltungen auf Sylt mit dir.